Die Rennserie FNS-Klasse-1-Slotracing

im Jahr 2016 geht die Rennserie in Ihre zwölfte Saison !

Bei dieser Rennserie werden Formelfahrzeuge aller Klassen ab dem Baujahr 1968 bis heute gefahren. Für Sonderveranstaltungen wie zum Beispiel das Jim Clark Revival gibt es ein Classic Reglement bis einschließlich Baujahr 1968.
Die Rennserie zeichnet sich durch eine sehr hohe Leistungsdichte in den drei Lizenzklassen, durch optisch tolle und schnelle Fahrzeuge, durch Extravaganz, durch Kontinuität und vor Allem durch das sehr angenehme Flair der Rennen aus.

News

20.07.2016: Ergebnis und Tabellenstand zum vierten Lauf der Klasse-1 Mitte 2016 in Zeilsheim sind online.

Renntermine

6.Lauf 12.08.2016 Großkugel
31.08.2016 9. Lauf 
Karlsruhe Holzbahn
24-25.09.2016 7.Internationale Deutsche Klasse1Slotracing Meisterschaft

 


Hi Racefans,

Der erste Gedanke zu solch einer außergewöhnlichen Rennserie entstand im Jahr 2004. Ein Jahr später wurde die erste komplette Saison erfolgreich ausgefahren. Acht Jahre später kann man schon auf 180 Teilnehmer auf fast 30 verschiedenen Strecken bei vielen Veranstaltungen zurückblicken.

Das technische Regelwerk hat sich in allen Jahren immer nur geringfügig im Bezug auf die Motorisierung geändert. Ein eigens für die Rennserie hergestellter Motor und spezielle PU-Reifen sind der Stand der Dinge.

Ein ausgeklügeltes Punktesystem, das für Profis sowie Anfänger interessant erscheint, eine Teamwertung, eine Ü50 Wertung sowie die Möglichkeit über eine Concourwertung zusätzlich Punkte zu erlangen sind das Ergebnis kontinuierlichen Verbesserungen.

Mit der 2008 entstandenen Zugehörigkeit zur FNS-Federation National du Slot erhielt die Rennserie deutlich an Aussagekräftigkeit.

Im Jahr 2010 wird die Serie erstmals in zwei Regionen ausgefahren. Diese sind dann die FNS-Klasse-1-Mitte und die FNS-Klasse-1-Ost. Zudem wird erstmals eine deutsche Meisterschaft ausgefahren, bei der in jeder Region ein Meisterschaftslauf gefahren wird.

Das Jahr 2011 war eine Saison der Superlative mit oft über 30 Startern und einer gelungenen DM in Worfelden. Es wurde zudem die FNS-Klasse-1-ClubZone geschaffen, in der die Clubs von Hockenheim und Diez um die Positionen Gas geben.

Die letzten Rennjahre bestätigten dieses tolle Konzept. Die Serie wurde als Klasse1 Mitte und Ost und in Diez und Hockenheim als ClubZone ausgefahren. Die Events. wie das Hockenheim Historic und die Deutsche Meisterschaft auf der 1A Slotpiste waren Veranstaltungen auf allerhöchstem Niveau mit top Besetzung.

Wir sind stehts bemüht den Service und das Umfeld der Rennserie zu verbessern. Bei aller Professionalität die hier geboten wird, sollte aber nicht außer Acht gelassen werden, dass neben sensationellem Sport auf der Rennstrecke auch die vielen geknüpften Freundschaften, die teilweise schon über Jahre Bestand haben beeindrucken.

Im Namen Aller, die zum Gelingen dieser Rennserie beitragen wünsche ich alles Gute für die Zukunft.

Michael Niemas